Unsere Historie

Aufstieg zu Hamburgs erster Adresse für Immobilien

1900

Gründung der Firma durch Arnold Otto Hertz in Hamburg.

1905

Das Unternehmen Arnold Hertz ist bereits einer der Marktführer.

1910

Dr. jur. Oskar Hertz, jüngerer Bruder des Gründers Arnold Hertz, tritt als Mitarbeiter in das Unternehmen ein. Die Firma bezieht ihren Sitz im Kaufmannshaus.

1914

Dr. Oskar Hertz wird Teilhaber des Unternehmens. Die Firma wird in »Arnold Hertz & Co.« umbenannt.

1919

Arnold Hertz & Co. vermittelt beim Verkauf von 227 m Straßenfront in Eppendorf.

1937

Mit Erik Hertz, Sohn von Dr. Oskar Hertz, tritt die 2. Generation in das Unternehmen ein. Nach Ausbruch des Krieges wird Erik Hertz für mehrere Jahre in den Kriegsdienst eingezogen. Während dieser Zeit hält sein Vater die Firma aufrecht.

1947

Erik Hertz wird Mitgesellschafter der Firma und kümmert sich maßgeblich um den Wiederaufbau des im Krieg zerstörten Kaufmannshauses, in dem Arnold Hertz & Co. 1948 wieder seinen Sitz bezieht.

1956

Ankauf des Ruinengrundstücks Große Bleichen 68 durch die Familie Hertz.

1959

Umzug in das neu erbaute Bürohaus Große Bleichen 68, das bis heute Sitz des Unternehmens ist. Mit 30 Mitarbeitern gilt Arnold Hertz als Hamburgs erste »Maklerfabrik«.

1962

Erik Hertz und Robert Vogel lassen gemeinsam zwei Gebäude errichten: das Bürohaus »Kaiserhof« – Jahrzehnte Sitz der Deutschen Bank in Altona – und das IBM-Hochhaus. Das IBM-Gebäude ist zu dieser Zeit eine der höchsten Bauten Hamburgs. Arnold Hertz & Co. wird mit dem Immobilienmanagement betraut.

1972

Arnold Hertz vermittelt den Verkauf des Prix-Hauses an der Esplanade (heute Casino-Gebäude), zu dieser Zeit einer der größten Vermittlungserfolge des Unternehmens. Henrik Hertz, erster Sohn von Erik Hertz, tritt in die Firma ein und wird 1975 Mitgesellschafter.

1974

Für 30 Mio. DM vermittelt Arnold Hertz gemeinsam mit Claus Berger den Verkauf des »Kaufmannshauses« an den BP-Pensionsfond, London.

1981

Holger Hertz, zweiter Sohn von Erik Hertz, tritt in das Unternehmen ein.

1985

In Zusammenarbeit mit Grossmann & Berger vermittelt Hertz den Verkauf des »Chilehauses« für 80 Mio. DM.

1986

Holger Hertz wird Mitgesellschafter von Arnold Hertz & Co. Ab diesem Zeitpunkt wird das Unternehmen von den Brüdern Henrik Hertz und Holger Hertz in 3. Generation geführt. Während Henrik Hertz das operative Maklergeschäft leitet, führt Holger Hertz den Bereich Immobilienverwaltung.

1989

Arnold Hertz & Co. setzt die Expansion fort und erwirbt die Grundstücksverwaltung Rolf Lübeck GmbH in Hamburg, deren Verwaltungsbestand erfolgreich in das Unternehmen integriert wird.

1994

Gründung der Tochterfirma Arnold Hertz & Co. Rostock GmbH in den neuen Bundesländern.

1996

Hertz übernimmt die Max Miehlmann & Sohn Grundstücksverwaltung GmbH in Hamburg samt Grundstücksbestand.

1999

Gründung der Arnold Hertz Facility-Management GmbH in Hamburg für Reinigungs- und Hausmeisterdienstleistungen.

2000

Arnold Hertz feiert 100-jähriges Bestehen mit 900 Kunden und Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Arnold Hertz & Co. ist damit eines der ältesten Immobilienunternehmen Deutschlands in Familienbesitz.

2007

Philipp Hertz, Sohn von Henrik Hertz, tritt in die Maklerabteilung des Unternehmens ein.

2014

Richard Hertz, Sohn von Holger Hertz, tritt in das Unternehmen ein und ist fortan in der Immobilienverwaltung tätig.

2015

Ass. jur. Susanne Wennrich tritt als Geschäftsführerin der Max Miehlmann & Sohn GmbH in das Unternehmen ein.

2018

Die Firmengruppe wird aufgeteilt. Die Geschäftsführung der Muttergesellschaft Arnold Hertz & Co. KG (GmbH & Co.) sowie der Max Miehlmann & Sohn GmbH übernehmen alleinverantwortlich Holger Hertz, Richard Hertz und Susanne Wennrich. Henrik Hertz und sein Sohn Philipp Hertz sind fortan unter der rechtlich eigenständigen, mit dem Zusatz »Immobilien« versehenen, Firma Arnold Hertz Immobilien GmbH & Co. KG tätig.

2019

Launch des neuen Markenauftritts der Arnold Hertz & Co. KG. Das neue Logo zeigt ein schlichtes, stilisiertes »H« als Weiterführung der alten Bildmarke.

arnoldhertz.de verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ich akzeptiere